RICARDO MUNOZ

(English)

Born in Pforzheim, Germany, Ricardo Muñoz grew up in Eisingen and Stuttgart. Ricardo, being half Spanish half Dutch, discovered the music when he first started playing the piano at the age of ten. At the age of thirteen he moved to Holland together with his two brothers and his mother. In Holland, Ricardo joined his first band and has played in several bands ever since.

By 2004, he began singing professionally and became the front man of the Indie/Pop/ Rock band ‘What About Joshua’.

In 2004, What About Joshua released their first demo CD with five tracks on it. In 2005 Ricardo left the band to become a solo artist. Inspired by musicians as The Killers, Coldplay, The Rasmus, The Script, Phil Collins, The Fray, Kings of Leon, Amos Lee …

The last couple of years Ricardo has spent most of his time writing and recording songs, often in his home studio in Sneek. He got his bachelor of music at the Pop Academy in Leeuwarden, Holland. In addition, Ricardo has been performing on various stages, from performances in Germany, Switzerland, Spain and Holland, to the ‘Paradiso (Amsterdam)’ and‘ Ahoy (Rotterdam)’ in front of thousands of people.

By the end of 2008 Ricardo signed a contract with the label Universal Music Holland and released 2 singles. He has had the privilege of collaborating with songwriters & producers in Holland, America and Sweden such as; Tjeerd Oosterhuis, MachoPsycho, George Lakas, Future Presidents, Jurgen Perier, Tony Verdult and many more.

In 2010 Ricardo traveled to Los Angeles to co-write on different tracks for his album. He worked with names as; Keely Hawkes, Jacques Brautbar, Sean Hosein, Khris Lorenz, Andrew Lane, FICTION, Mitch Allan, Jamie Houston and Dapo Torimiro.

The single ‘Just One Day’ was written and recorded by Mitch Allan ( Los Angeles, California ) and Ricardo Munoz and was released in 2011.

Right now, Ricardo is working on his own material in his studio, has started a duo with his brother Daniel Munoz and will continue as an independent musician.

 

( German )

 

1. Biografie
2. Musikalische Karriere
3. Weblinks

Ricardo Muñoz Repko (*2. September 1985 in Pforzheim, Germany) ist Musiker, Sänger, Songwriter und Komponist.

1. Biografie
Ricardo wurde in Pforzheim geboren. Zusammen mit seinen Brüdern Raul und Daniel wuchs er in Eisingen (Baden-Württemberg) auf. Ricardo lebte einige Jahre in Stuttgart, bis er 1998 zusammen mit seiner Mutter und seinen beiden Brüdern nach Holland ging.
Ricardos Wurzeln liegen in Holland und in Spanien. Seine Mutter kommt aus Friesland (Niederlande), sein Vater ist in Granada (Spanien) geboren. Ricardo spricht fließend holländisch, spanisch, deutsch und englisch.
2004 absolvierte Ricardo seinen VWO-Abschluss in den Niederlanden. Nach seinem Abitur ging Ricardo nach Amerika und studierte an der CSULB (california state university long beach) ein Semester Englisch, Musik (Vocal/Piano) und Psychologie in Long Beach California, USA. Nach seinem Auslandsaufenthalt studierte Ricardo ein Semester Psychologie an der Rijksuniversität in Groningen und wechselte anschließend an die CHN Leeuwarden um Medien und Entertainment Management zu studieren. 2007 begann er an der Pop Academy in Leeuwarden sein Musikstudium, das er voraussichtlich 2011 abschließen wird.

2. Musikalische Karriere
Das Interesse an der Musik wurde Ricardo bereits in die Wiege gelegt. Seine Mutter spielte zusammen mit seinem Vater in einer Band. Ricardos Mutter als Sängerin, sein Vater als Bassist. Ricardo selbst spielt Piano seit er 10 Jahre alt ist. Er begleitete verschiedene Bands mit Keyboard und Klavier bis er vor einigen Jahren das Singen für sich entdeckte.
2004 wurde Ricardo Frontman in der Indie-Pop-Rock Band ‚What about Joshua‘. Im gleichen Jahr veröffentlichte die Band ihre erste Demo CD mit 5 Tracks.
2005 verließ Ricardo die Band und arbeitet seitdem intensiv an seiner Solo-Karriere. Ricardo schreibt und produziert seine eigenen Songs in seinem Homestudio in Friesland, Niederlande.
2006 wurde Ricardo Mitglied in der Coverband „Like This“. Zusammen mit seiner Band oder in musikalischer Begleitung seines Bruders Daniel Muñoz hat Ricardo zahlreiche Live-Auftritte in den Niederlanden, Deutschland, Spanien und in der Schweiz.
Zusammen mit Songwritern und Produzenten wie Dapo Torimiro, Tjeerd Oosterhuis, George Lakas, Future Presidents, Jurgen Perier, Tony Verdult oder MachoPyscho schreibt Ricardo u.a. in Schweden und in den USA Songs für sein erstes Album.
Künstler wie John Mayer, Michael Bublé, Coldplay, The Rasmus, The Script, Phil Collins, Amos Lee sind musikalische Inspiration für den Künstler aus den Niederlanden.
2008 unterschreibt Ricardo seinen Plattenvertrag bei dem Majorlabel „Universal Music Holland“. Die erste Single „I can’t stay“ ist seit dem 10. August 2010 auch auf youtube released.

2010 reiste Ricardo nach L.A., um in Zusammenarbeit mit amerikanischen Songwritern und Producern neue Tracks/Songs für sein Album zu schreiben. Er arbeitete u.a. mit Keely Hawkes, Jacques Brautbar, Sean Hosein, Khris Lorenz, Andrew Lane, FICTION, Mitch Allen, Jamie Houston ( Santana, Aerosmith), Johnny McDade (Snowpatrol) und Dapo Torimiro.

Die neue Single JUST ONE DAY schrieb Ricardo zusammen mit Mitch Allen in L.A., California. Mitch arbeitete bereits u.a. mit Nickelback, Daughtry und Tokio Hotel. Die Single Just one Day wurde in L.A. aufgenommen und produziert. Sie soll noch dieses Jahr veröffentlicht/released werden.

3. Weblinks
www.myspace.com/ricardomunoz
www.youtube.com/ricardomunozmusic
www.ricardomunoz.com
www.twitter.com/munozricardo

 

( Spanish )

Ricardo Muñoz, nació el año 1985 en Pforzheim una ciudad en el sur de Alemania, en el estado de Baden-Württemberg. Creció en Eisingen y Stuttgart. Ricardo de ascendencia española y alemana, se interesó por la música cuando empezó a tocar el piano a la edad de diez años. Cuando tenía trece se mudó a Holanda con sus dos hermanos mayores y su madre.

En Holanda Ricardo formó su primera banda y desde entonces ha tocado en muchas bandas. Cuando su hermano Daniel Muñoz que era quien encabezada la banda regresó a Alemania la banda se separó y Ricardo comenzó a cantar en el 2004. Después de algunos meses de práctica, el se convirtió en el líder de la banda «What About Joshua» que tenía un estilo Indu-pop-rock. Después en 2004 «What About Joshua» sacó su primer demo que incluía cinco canciones. Ricardo fue infuenciado por musicos como: John Mayer, Michael Bublé, Coldplay, The Rasmus, Enrique, Timbaland, Phil Collins y Amos Lee.

Ricardo escribe la mayoriá de sus canciones.

 

 

 

free counters